Zum Inhalt springen
Frankreich

Auslandsaufenthalte in der EF

Ihr plant in der Jahrgangsstufe EF einen Auslandsaufenthalt?

Gute Idee!

Hier im Vorfeld einige Informationen, die Euch/ Ihnen helfen könnten: Grundsätzlich besteht in der Jahrgangsstufe 10 die Möglichkeit, mehrere Monate im ersten Halbjahr, das erste Halbjahr vollständig oder das komplette Schuljahr im Ausland zu verbringen. Dazu werden die SchülerInnen vom Schulleiter beurlaubt und gliedern sich nach der Rückkehr aus dem Ausland wieder in Ihre Jahrgangsstufe ein.


Bei Auslandsaufenthalten, die sich über die komplette Jahrgangsstufe EF erstrecken oder in das zweite Halbjahr der Jahrgangsstufe EF fallen, sind individuelle Voraussetzungen (z. B. Latinum, Versetzung) zu bedenken, die in einem persönlichen Gespräch mit den StufenleiterInnen/dem Schullelter erörtert werden.

In allen Fällen ist der erste Schritt ein Informationsgespräch mit den StufenleiterInnen, in dem der Auslandsaufenthalt geplant wird und in dem die weitere Vorgehensweise ausführlich besprochen wird. Von Seiten des St.-Angela-Gymnasiums dürfen wir keine Empfehlung bezüglich eines privaten Anbieters/Veranstalters aussprechen. Bitte informiert Euch/informieren Sie sich selbst entsprechend.

Für SchülerInnen, die in der Oberstufe weiter Französisch lernen, möchte ich an dieser Stelle jedoch auf das Angebot des Deutsch-Französischen Jugendwerks  hinweisen, das Austauschprogramme mit französischen SchülerInnen sowohl für die Dauer von drei als auch von sechs Monaten organisiert und betreut.
Außerdem besteht die Möglichkelt, eine/n ausländische/n GastschülerIn in die Famille aufzunehmen, der/die dann unsere Schule im Rahmen seines/ Ihres Deutschlandaufenthaltes besuchen wird. Auch diesbezüglich gebe ich gerne weitere Informationen!

Pressebericht Bergische Landeszeitung: Drei Monate in Frankreich

 

Ansprechpartnerin

6336

Monika Götze