Zum Inhalt springen
Bienvenidos

GastschülerInnen aus dem Ausland

In den vergangenen Jahren konnten wir an unserer Schule immer wieder  GastschülerInnen begrüßen, z. B.  

Alyssa, Darcy und Tegan aus Australien

Flavia, Natalia , Mateo, Marco und Manuel aus Bolivien

Alisa aus Finnland 

Constance, Malaïka, Manon, Hippolyte, Margot, Lisa und Wendy aus Frankreich 

Anja aus Indien

Alice aus Italien 

Anna aus Japan 

Heather aus Kanada

Tomás und Camilo aus Kolumbien

Anagabriel aus Mexiko

Clara und Hamish aus Neuseeland 

Manuel aus Peru

Ekatarina, Sofiya und Max aus Russland

Gina, Kayleigh , Lettitia und Wihann aus Südafrika 

Selena und Ben aus den USA

Rungrawee, genannt „Mook“, aus Thailand

Tomas aus der Tschechischen Republik

 

Die meisten ausländischen GastschülerInnen, die das St.-Angela-Gymnasium besuchen, gestalten ihren Aufenthalt in Deutschland durch Unterstützung des Schulministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen, über internationale Organisationen, über eine unserer Partnerschulen (z.B. „Collège Bobée“ in Yvetôt/ Frankreich oder in Tscheljabinsk/ Russland) oder Partner-Organisationen (z.B. „Arco Iris“ in Bolivien) im Ausland oder über private Kontakte.
In der Regel begleitet die/der GastschülerIn ihre/n deutsche/n PartnerIn in den ersten beiden Wochen ihres/seines Aufenthaltes in deren/ dessen Unterrichtsstunden, um sich so einen Überblick über die entsprechenden Fächer und deren Inhalte zu verschaffen. 

Im Anschluss wird für die/den GastschülerIn ein individueller Stundenplan erstellt, in dem sowohl die Vorgaben der Herkunftsschule für den Auslandsaufenthalt als auch die persönlichen Neigungen und die Interessen der/des GastschülerIn berücksichtigt werden. Der Stundenumfang orientiert sich an der Wochenstundenzahl der jeweiligen Jahrgangsstufe. Selbstverständlich ist es auch möglich, Kurse in anderen Jahrgangsstufen zu besuchen, z.B. um die Deutschkenntnisse zu verbessern oder sich als MuttersprachlerIn in den Fremdsprachenunterricht z. B. in Englisch, Französisch oder Spanisch einzubringen und so bei den deutschen MitschülerInnen Interesse für das Heimatland zu wecken.

Außerdem bieten wir unseren GastschülerInnen an, an verschiedenen Exkursionen teilzunehmen, so dass sie ihre neue Umgebung besser kennenlernen können und weitere Facetten des Lebens in Deutschland entdecken können.

Generell finden die ausländischen GastschülerInnen durch ihre Aufgeschlossenheit  recht schnell Anschluss zu ihren deutschen MitschülerInnen und können auch auf diese Weise ihre Deutschkenntnisse erheblich verbessern.

Am Ende ihres Aufenthaltes am St.-Angela-Gymnasium erhalten die ausländischen GastschülerInnen eine detaillierte Bescheinigung zur Vorlage an ihrer Herkunftsschule.

Die Schulleitung und die ganze Schulgemeinschaft freuen sich immer sehr, GastschülerInnen begrüßen zu können, da sie unseren Schulalltag bereichern und unseren SchülerInnen, zeigen, wie interessant, abwechslungsreich und wertvoll es für die persönliche Entwicklung ist, eine Zeit des Schullebens im Ausland zu verbringen.

Welcome/Bienvenue /Bienvenidos/Benvenuto/Tervetuloa /Vítejte

Willkommen am  St.-Angela-Gymnasium Wipperfürth!

 

Presseberichte aus den letzten Jahren

 

Ansprechpartnerin

6336

Monika Götze